Impfstoff -Forschung – aktuell

17. 6. 2020: Corona-Impfstoff: CureVac erhält Zulassung – Tests an Menschen in Deutschland jetzt erlaubt

  • Um die Forschung nach einem Impfstoff gegen Corona* zu unterstützen, beteiligt sich der Bund am Tübinger Unternehmen CureVac.
  • Insgesamt 300 Millionen Euro investiert die Regierung und erhält dafür 23 Prozent der Unternehmensanteile.

Erste klinische Studie zu Corona-Impfstoff in Deutschland zugelassen

Grafik: quarks.de
  • 19. 5. 2020
  • Inzwischen sind bereits mehrere Impfstoffe Not-Zugelassen und andere zeigen gute Tesultate. Die Meldungen sind so vielfältig, dass es nur Sinn macht, zu berichten, wenn ein Mittel besonders herausfällt. Insgesamt sollen an40 Mittel geforscht werden, darunter auch ein Impfstoff aus Marburg.
    Hier können klinische Tests für Impfstoff gegen SARS-CoV-2 noch im September beginnen.

China hat die erste Phase einer klinischen Studie für einen Impfstoff begonnen. Einer Reihe von Freiwilligen sei bereits eine erste Impfung verabreicht worden

Die 108 Teilnehmer der chinesischen Studie im Alter zwischen 18 und 60 Jahren werden demnach in drei Gruppen getestet. Ihnen werden verschiedene Dosierungen des Impfstoffs verabreicht.
Die Testphase soll bis Ende des Jahres andauern.

CureVac: Impfstoff möglicherweise schon ab Herbst

Unterdessen forscht auch ein deutsches Unternehmen fieberhaft an einem Impfstoff: Der Chef des Tübinger Biotech-Unternehmens CureVac, Franz Werner Haas, hält nach eigenen Worten die Versorgung zehntausender Menschen mit einem Impfstoff bereits ab Herbst für möglich. In einer bereits bestehenden Anlage könnten „pro Jahr zwischen 200 und 400 Millionen Impfdosen“ gegen das Coronavirus produziert werden. Der erste Produktionsgang laufe bereits.

Quelle: n-tv , 23. 3. 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.